Was ist eigentlich Spiritualität?

Unter Spiritualität versteht wahrscheinlich jeder etwas Anderes. Ich finde es sehr wichtig, über dieses Thema zu sprechen, merke allerdings auch, wie schwer es mir fällt, das, was ich denke und fühle, in Worte zu fassen.

Wikipedia definiert Spiritualität so:

„Spiritualität ist die Suche, die Hinwendung, die unmittelbare Anschauung oder das subjektive Erleben einer sinnlich nicht fassbaren und rational nicht erklärbaren transzendenten Wirklichkeit, die der materiellen Welt zugrunde liegt. Spirituelle Einsichten können mit Sinn- und Wertfragen des Daseins, mit der Erfahrung der Ganzheit der Welt in ihrer Verbundenheit mit der eigenen Existenz, mit der „letzten Wahrheit“ und absoluter, höchster Wirklichkeit sowie mit der Integration des Heiligen, Unerklärlichen oder ethisch Wertvollen ins eigene Leben verbunden sein. “

Puhhh, ehrlich jetzt? Wer soll das denn bitte verstehen?

Okay, dass es mit solchen Dingen wie „Sinnsuche, Religion und dem Glauben“ zu tun hat, ist da doch schon einfacher zu verstehen. Für mich hat Spiritualität allerdings nur entfernt etwas mit dem Glauben an eine Religion zu tun. Ich finde es gehört so viel mehr dazu:

  • Für Dinge offen sein, die sich außerhalb des Mainstreams befinden.
  • Offen sein für die kleinen und großen magischen Momente im Leben.
  • Eine gute Balance zwischen meinem Inneren und dem Außen.
  • Eine gute Anbindung an die geistige Welt.
  • Viel Zeit in der Natur verbringen.
  • Eine bewusste persönliche Entwicklung im Hier und Jetzt.
  • Eine Verbindung mit Allem um uns herum.
  • Das Wissen und Erkennen, was und wer man wirklich ist.
  • Die 7 hermetischen Gesetze (z.B. alles ist in Bewegung / alles schwingt, wie oben so unten, …)
  • Dass das Leben nach dem Tod nicht zu Ende ist, weil die Seele neu inkarnieren darf.
  • Die Verbundenheit mit den Ahnen.
  • Visualisieren und manifestieren.
  • Sich seiner Kraft bewusst sein und der Verantwortung, die diese mit sich bringt.
  • In der eigenen Mitte bleiben und authentisch sein.
  • Alles was mit Energiearbeit zu tun hat.
  • Und noch so vieles mehr.

Sicher hast du eine etwas andere Sicht auf die Spiritualität, aber das ist völlig normal und gut so. Schließlich sind wir Individuen und haben alle ein eigenes Bewusstsein, andere Gedanken und andere Dinge, an die wir glauben.

Mein neuer Zugang zur Spiritualität

Schon vor meiner Ausbildung zur sensitiv-medialen Beraterin war ich spirituell. Durch die vielen Gespräche mit Gleichgesinnten, durch das Trainieren meiner Hellsinne und durch das regelmäßige Kontaktieren der geistigen Welt, habe ich einen neuen, tieferen Einblick in das Thema „Spiritualität“ bekommen.

Jetzt darf ich in Readings Menschen ihre Seelenthemen und Spirit-Teams channeln und diese als spirituelle Künstlerin auf Papier oder Leinwand festhalten. Wie schön ist das bitte? Es ist eine große Bereicherung für mein Leben, dass ich meine Spiritualität und meine Passion, „das Malen“, zusammenbringen kann, um damit anderen zu helfen.

Möchtest du eines deiner Seelenthemen oder einen Teil deines Spirit-Teams gemalt haben? Dann schreib gern hier.

Teile diesen Blogartikel!

_DSC3761-2

Hallo, ich bin Kerstin!

Als empathische und mediale Künstlerin empfange und erstelle ich dir gern dein persönliches Seelenbild.

weißer Flugdrache auf dunkelblauem Hintergrund

Dein persönliches Seelenbild

Nutze dein persönliches Seelenbild, um Kontakt zu deiner Seele aufzunehmen. Welche Angebote ich für dich habe, findest du hier.

Kartenset im Sand

Achtsamkeits-Kartenset

Dieses Set beinhaltet 36 liebevoll gestaltete Karten für deine tägliche Achtsamkeits-Routine.

Rechtliches

Kontakt

Schreibe mir eine E-Mail über das Kontaktformular!